Prof. Dr. Monika Walter
Prof. Dr. Monika Walter

Publikationen 2001 - 2017

  • Yo sé quien soy y lo que valgo”: die Crónica histórica oder der Libre dels feyts von Jaime I. in der europäischen Autobiographie-Geschichte", in: Axel Schönberger (Hg.), Dulce et decorum est philologiam colere. Festschrift für Dietrich Briesemeister, Frankfurt a.M., Vervuert 2001, S. 139-158.
  • “'Was fehlt, ist eine kräftige Brise Verrücktheit...' Casa de las Américas und die kubanische Kulturpolitik", in: Ottmar Ette, Martin Franzbach (Hg.): Kuba heute. Politik, Wirtschaft, Kultur, Frankfurt a.M., Vervuert 2001, S. 523-550.
  • "Das Zeugnis am Beispiel Rigoberta Menchú", in: Eckart Klein, Christoph Menke (Hg.), Menschheit und Menschenrechte. Probleme der Universalisierung und Institutionalisierung, Berlin, BWV, 2002, S. 265-271.
  • "Postmodernes Verstehen des anderen bei Bernardino de Sahagún? Zu einem besonderen Kapitel in der Diskursgeschichte von Interkulturalität”, in: Sabine Lang u.a. (Hg.), “Miradas entrecruzadas”- Diskurse interkultureller Erfahrung und deren literarische Inszenierung, Frankfurt a.M., Vervuert, 2002, S 113-131.
  • Der umgekehrte Prophet” der Neuzeit. Zur wiederentdeckten Moderne-Kritik von José Ortega y Gasset", in: Klaus Garber (Hg.),Kulturwissenschaftler des 20. Jahrhunderts, München, Fink, 2002, S. 57-76.
  • "Genuß als Taktik. Zum Begriff der Popularität in der neuen Modernetheorien Lateinamerikas", in: Wolfgang Klein, Ernst Müller (Hg), Genuss und Egoismus. Zur Kritik ihrer geschichtlichen Verknüpfung, Berlin, Akademie-Verlag, 2002, S. 273-289.
  • "Popularität von testimonio und telenovela? Zum Konzept der Massenkommunikation in Lateinamerika", in: Inge Münz-Koenen, Wolfgang Schäffner (Hg.), Masse und Medium. Verschiebungen in der Ordnung des Wissens und der Ort der Literatur 1800/2000, Berlin, Akademie-Verlag, 2002, S. 135-149.
  • "Melodrama y cotidianidad. Un acercamiento a las bases antropológicas y estéticas de un modo narrativo", in: Hermann Herlinghaus (Hg.), Narraciones anacrónicas de la modernidad. Melodrama e intermedialidad en América Latina, Santiago, Cuarto Propio 2002, S. S. 199-244.
  • "¿Otredad disuelta o reconstruida? El debate actual en torno a la verdad del testimonio", in: Walter Bruno, Vittoria Borsò (Hg.), Unidad y pluralidad de la cultura latinoamericana: géneros, identidades y medios, Frankfurt.a.M. , Vervuert, 2006, S. 317-341.
  • "Postkoloniales oder postmodernes Erzählmodell? Ein hemisphärischer Blick auf Erzählpraxis und Theoriedebatten von testimonio und témoignage", in: Peter Birle u.a. (Hg):, Hemisphärische Konstruktionen der Amerikas, Frankfurt a.M., Vervuert, 2006, S. 105-138.
  • "¿Cervantes, el morisco o el multiculturalismo del don Quijote"", in: Jenny Haase u.a. (Hg.): El andar tierra, deseos y memorias Homenaje a Dieter Ingenschay, Frankfurt a.M., Vervuert, 2008, S. 69-78.
  • „Der Hochstapler Don Quijote. Zu den arabischen Wurzeln seiner Verstellungskünste“, in: web.fu-berlin.de/phin/beiheft8/b8t09.pdf, 2014. S. 149-162.
  • Der verschwundene Islam? Für eine andere Kulturgeschichte Westeuropas, Paderborn, Wilhelm Fink, 2016, 533 S.
  •  "Heimkehr auf Widerruf - Chilenische Exilautoren in West- und Ostberlin", in: Sprache im technischen Zeitalter, Nr. 223, September 2017, 55. Jahrgang, S. 290-294.
     
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Monika Walter